Schüssler-Salze und ihre Anwendung



Die Anwendung der Schüssler-Salze ist denkbar einfach.

Und dennoch gibt es vielfältige Möglichkeiten diese potenzierten Mineralsalze anzuwenden.

Im Munde zergehen lassen

Damit die Mineralsalze bereits von der Mundschleimhaut aufgenommen werden können, um schnell ins Blut zu gelangen, sollte man sie langsam im Munde zergehen lassen.

Am besten nimmt man sie eine halbe Stunde vor dem Essen ein.

Man kann sie aber auch nach oder zwischen den Mahlzeiten einnehmen.

Nach der Einnahme trinkt man am besten ein Glas frisches Wasser, damit der Körper genügend Wasser hat, um eventuelle Giftstoffe ausscheiden zu können.

Dosierung

Die übliche Anwwendung der Schüssler-Salze ist
  • 3 bis 6 mal täglich 1 bis 2 Tabletten
Die Tabletten werden nacheinander einzeln in den Mund genommen, wo sie langsam auf der Zunge zergehen sollen.

In akuten Fällen nimmt man alle 5 Minuten eine Tablette, bis sich das Befinden bessert, längstens jedoch einen halben bis ganzen Tag lang.

Danach geht man zur normalen Dosis über.

Hochdosierung

Manche Schüssler-Enthusiasten nehmen auch sehr viel grössere Mengen der Tabletten ein.

Sie verwenden die Schüssler-Salze als Substitutionstherapie, um Mineralsalz-Mängel im grossen Stil auszugleichen.

Die Idee dahinter ist, dass man in dieser Zeit der Umweltverschmutzung und des Stresses stärkere Mineralmängel hat als zu Dr. Schüsslers Zeiten.

Bei hochdosierter Einnahme kann die Tagesdosis bei über 100 Tabletten liegen.

Einige Anwender nehmen sogar jede Minute eine Tablette ein.

Dosierung für Kinder

Kinder nehmen bei akuten Beschwerden alle ein bis zwei Stunden eine Tablette.

Sobald sich das Befinden bessert, nehmen sie

  • 3 bis 4 mal täglich eine Tablette

Heisse Sieben

Die sogenannte Heisse 7 ist eine besonders intensive Anwendungsform der Schüssler-Salze.

Bei dieser Anwendungsart wird vor allem das Salz Nr. 7 Magnesium phosphoricum eingesetzt, das so besonders schnell und stark gegen Schmerzen und Krämpfe wirken soll. Daher hat die "Heisse 7" auch ihren Namen erhalten.

Man kann aber auch andere Schüssler-Salze nach der Methode der Heissen Sieben zubereiten. Dies ist immer dann sinnvoll, wenn man eine besonders schnelle und intensive Wirkung erzielen will.

Bei der Zubereitung der Heissen Sieben geht man folgendermassen vor:

  • Geben Sie 7 - 10 Tabletten in eine Tasse.
  • Giessen Sie heisses Wasser in die Tassse.
  • Warten Sie ab, bis sich die Tabletten aufgelöst haben.
  • Trinken Sie das Heissgetränk in kleinen Schlucken.
  • Bewegen Sie die Flüssigkeit eine Weile im Mund herum.
Achtung! Keinen Metalllöffel zum Umrühren verwenden.

Salben

Die Schüssler-Salze Nr. 1 - 12 werden auch als Salbe angeboten.

Schüssler-Salben kann man auf die Haut auftragen und bei Bedarf einmassieren.

Bei Hautproblemen, kleinen Verletzungen oder Schmerzen des Bewegungsapparates reibt man die Salbe an der betroffenen Stelle ein.

Wenn man durch die Salben-Anwendung eine innere Wirkung erzielen will, reibt man besonders aufnahmefähige Körperstellen mit den Salben ein, wie beispielsweise Brustbein, innere Handgelenke, Ellenbogen-Innenseiten, Oberschenkel-Innenseiten, und Kniekehlen.

Breiumschläge

Eine äusserliche Anwendung der Schüssler-Salze kann man auch mit einem Breiumschlag durchführen.

Dazu löst man einige Tabletten mit ein wenig Wasser auf, bis sie zu einem Brei zerfallen.

Diesen Brei trägt man auf die zu behandelnde Hautstelle auf, bedeckt die Stelle mit einem Pflaster oder Verband und lässt ihn einige Stunden oder sogar über Nacht einwirken.

Siehe auch



Projekte   -   Impressum